Kleine doofe Nachtgedanken 

Mein kleiner Sohn. Diese Schuldgefühle dir und deiner Schwester gegenüber sind manchmal wirklich groß und schwer zu ertragen.

Ich sollte mich so viel mehr um dich kümmern. Mit dir herausgehen, die Zeit noch mehr mit dir genießen, die Tage verflogen so schnell. Du bist fast elf Wochen alt und dieser Krebs hat so viel Freude, Wochenbett, Kuschelzeit, Idylle und Geborgenheit gefressen, die ich mir für die Zeit nach deiner Geburt so gewünscht hatte, war die Schwangerschaft ja nicht gerade immer erholsam und einfach für mich – oder uns? Oh je, das klingt als würde ich dich vernachlässigen. Nein, aber dass ich mich so viel um mich kümmern muss, nervt mich so extrem. Dass meine Gedanken so viel um meine Nebenwirkungen und Medikamente kreisen, kotzt mich an. „Kleine doofe Nachtgedanken „ weiterlesen

Advertisements