*nuschelnuschel*dreißig, oder aber auch 30 d)…

… werde ich heute, unfassbar.

Und zu allem Überfluss bin ich heute mal wieder richtig mies drauf. Habe letzte Nacht kaum geschlafen, aber ihr kennt das: Nachtschlaf nachholen gelingt eh nie.

Meine Tochter kam um halb sieben zu mir getapert und durfte sich etwas auf die Couch kuscheln und fernsehen. Babybär schlief gerade wieder nach seiner Flasch und so huschte ich ins Schlafzimmer, um noch ne Runde in den Armen meines Mannes zu liegen, bis er aufstehen muss.
Da stand er auf, um auf Toilette zu gehen. Und kam mit einem Umschlag wieder, den er mir gab.

Und was war darin? Das:

2016-11-30-08-40-30

Er sagte noch, dass das wohl somit die teuersten Plätze seien und Sitzplatz, falls ich mich mal setzen muss, je nachdem, wie es mir bis dahin geht.
Ich hab so angefangen zu heulen, laut, wie ein Schlosshund. Ooouuuuuuhhhhh! Ich glaube, Jörn hätte fast mit eingestimmt. In dem Moment kam alles zusammen und aus mir raus. Dass ich krank bin, dass ich bis dahin unbedingt gesund werden muss. Und dass er mir so ein teures Geschenk macht. Und dass er dahin sogar mitkommen würde. Er ist genauso wenig ein Freund großer Menschenansammlungen wie ich. Aber ich habe mir fest vorgenommen, das zu schaffen. Gesund zu werden. Depeche Mode ein einziges Mal live erleben. Mein erstes und bisher einziges Konzert war Simply Red, 1999 war das. Es war toll, Open Air und ich zehre noch heute davon. Und nun muss ich bis Juni viel Geld sparen, um mich mit DM-Merchandise einzudecken. Jaa, ich bin für sowas sehr empfänglich. Und die Becher der letzten Touren habe ich mir immer von meinem liebsten Schwager mitbringen lassen (müssen).

Ich hätte nie, nie, nie damit gerechnet, dass Jörn mir so ein tolles Geschenk macht. Zumal ich vor einigen Tagen schon mein vorgezogenes Geburtstagsgeschenk erhalten hatte:

2016-11-26-11-19-38

Jaaaa, da sind sie, meine Koalabärchen! Sie begleiten mich nun die letzten vier Chemorunden und anschließend dürfen sie mich noch zu der Strahlentherapie begleiten. So bin ich bei dem ganzen Mist nicht mehr allein. Jaa, kitschig und albern, ich weiß. Vielleicht werde ich heute doch noch nicht 34, sondern erst 12. Da war die Welt auch irgendwie noch in Ordnung. Wo die größten Sorgen dahin bestanden, dass man sein Zimmer aufräumen soll oder dass man noch für die Schule lernen muss. Solche Sorgen wünsche ich mir echt zurück.

So, genug der Jammerei. Jetzt pfeife ich mir eine Ibuprofen ein, heute hat mich der Kopfschmerz fest im Griff. Und dann gehe ich an meinen Lieblingsort – die Couch. Und kuschele mit meiner Romymaus. Mick-non pennt und Jörni Superstar ist neues Geld für exklusive Geburtstagsgeschenke fürs holde Weibilein verdienen.

Bis bald, meine Lieben – Eure Chemonica!

P.S.: Habt ihr eigentlich schon mein neues Titelbild gesehen? Ist doch wohl übelst chic geworden, oder? 😉

Autor:

Monica L., alias Chemonica, geboren und wohnend seit 30.11.1982 in Braunschweig. Glücklich verliebt seit 2001 und verheiratet seit 2010 mit Jörn (lordlaui), zudem fast vor Stolz platzende Mami von Romy (*19.09.2012) und Mick (*12.07.2016).

5 Kommentare zu „*nuschelnuschel*dreißig, oder aber auch 30 d)…

  1. Liebe Chemonica,
    schon länger lese ich hier in Deinem Blog und bin durch querlesen im Babyforum auf Dich aufmerksam geworden. Ich habe eine Juli 2012 Tochter und einen November 2014 Sohn. Nicht nur die Tatsache das Du diese doofe (was für ein Wort wählt man eigentlich richtig, doof klingt noch so nett…) Krankheit hast hat mich hängen bleiben lassen sondern auch das Du so wie ich Tochter und Sohn hast und – ich bin Krankenschwester und seit 15 Jahren arbeite ich in der Strahlentherapie und begleite Frauen in unserem Alter (ich bin 39) und es geht mir immer sehr nah und ich bin durch die Arbeit sehr dankbar geworden und habe so viel von Frauen wie Dir mitnehmen können und darüber bin ich sehr froh! Aber es ist glaub ich vor allem die Art und Weise wie Du schreibst und ich möchte Dir einfach sagen das ich finde das Du eine ganz tolle und starke Frau bist (auch wenn ich weis das es alles andere als leicht und einfach ist) und ich oft an Dich denke auch wenn wir uns überhaupt nicht kennen und ich wollte nicht einfach nur still mitlesen sondern Dir das auch einfach sagen!
    Jetzt habe ich viel geschrieben und ich hoffe das es auch ok ist…
    Liebe Grüße Ivi

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Ivi!

      Vielen lieben Dank für deine Worte! Ich ziehe den Hut vor deinem Beruf, täglich den Frauen durch diese anstrengende, schwere Zeit zu helfen, puh – Respekt!
      Ich mach einfach nur das, was die Ärzte mir sagen. Bin weder mutig noch tapfer, sondern nur brav 😀

      Liken

  2. Meine liebe Maus,
    ich wünsche Dir von Herzen alles, alles Liebe zu Deinem Geburtstag, vor allem, dass Du schnell gesund wirst, dieses blöde Schaalentier los wirst und weiterhin so glücklich mit Deiner tollen Familie bist! Das Geschenk ist der Hammer, Dein Jörn ist ein wahrer Held! Kuschel‘ DIch zu Deinen Mäusen, ich denk‘ ganz fest an Dich! Deine Niki

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s