Ging zu lange gut… 

Hallo liebe lieben Leser!

Ja, ja, die olle Chemonica meldet sich auch nur, wenn sie jammern muss.

Gestern entschied sich mein Körper mal wieder für Fieber. Ich hatte es wohl irgendwie schon geahnt, dass etwas nicht stimmt, denn spontan entschloss ich mich gestern, schon vormittags einzukaufen, obwohl ich es eigentlich erst nachmittags mit einem anderen Weg erledigen wollte. 

Nach dem Mittag bekam ich dann Schüttelfrost und fühlte mich einfach nicht gut. Bis zum Nachmittag hatte ich 38,9 Fieber und es ging mir elend. Glücklicherweise kam Jörn dann von der Arbeit und konnte sich um die Kinder kümmern. Zwischendrin verkaufte er noch meinen geliebten alten Audi, der es sowas von nicht durch den TÜV geschafft hatte, so lag ich gestern Abend auf der Couch, fühlte mich krank, elend und heulte um mein Auto. Ein neuer Gebrauchter ist schon gekauft, vom Audi A4 Avant steige ich nun zurück auf die Basisversion eines VW Fox. Schmerzhaft, und die Trauer um meinen Audi ist noch zu groß, als dass ich mich auf den neuen freuen könnte. Bin gespannt, wie sich zwei Kinder in einem 3-Türer unterbringen lassen, aber für meine kleinen Stadtfahrten reicht so ein Kleiner ja wirklich aus. Und ich wollte vor Jahren schon einen (allerdings eigentlich in grün, nun ist der jetzige aber schwarz, auch gut). Werde wohl sogar 150,- € investieren und Scheibentönung vornehmen lassen, solche Kinder-Sonnenblenden mit Winnie Pooh oder so kommen mir nicht ins Auto. Der einzige Trost: Mein Audi wird weiter leben, ein junger Mann, auch aus Braunschweig, schraubt ihn sich wieder heile. Schnief.

Äh, wo war ich stehengeblieben? Ach ja, krank. Die Nacht über schlief ich sehr schlecht, hatte Fieber, träumte mies und ich machte mir Gedanken, was ich haben könnte, denn bis auf jetzt wirklich akute Gliederschmerzen und gestern Kopfschmerzen fühle ich mich nur fiebrig. Da fiel mir ein, dass ich Mittwoch noch meiner Mutter schrieb, dass ich eventuell eine Blasenentzündung habe, da es morgens beim Pipi machen so brannte. Ich hatte aber die halbe Nacht aufgehört. Kennt ihr das? Man wird wach und muss mal, denkt sich „so, geh mal…“ und schläft wieder ein. Das ging irgendwie vier oder fünf Mal so, ich war einfach zu platt zum aufstehen. Und morgens brannte es dann eben. Aber auch nur morgens, so dachte ich mir weiter nichts dabei.

Heute Morgen überlegte ich aber, ob meine Mutter mir nicht doch mal ihre schon am Mittwoch angebotenen Teststreifen runter bringen soll. Das machte sie natürlich prompt und der Teststreifen zeigte sofort Eiweiß im Urin an.

Meine Mutter machte sich mit meiner Pipiprobe auf zu ihrem Hausarzt (meiner ist zu weit weg und ich schaffe heute nirgendwo einen Weg hin) und es hieß nur „na Ihre Tochter hat einen schönen Harnwegsinfekt“, inklusive Blut im Urin und allem drum und dran.

Also darf ich nun zehn Tage lang Cotrimoxazol AL forte nehmen, dazu morgens und abends eine Ibu 600. Ich wusste nicht, dass man sowas auch ohne große Symptome bekommen kann. Ich hatte schon Blasenentzündungen, die richtig schmerzhaft waren. Mein Körper ist komisch. Oder ich. Oder beide. Ich war gestern so traurig, musste meinen Termin beim Onkologen am Nachmittag absagen, dabei sollte sich bei diesem Termin klären, wann wir die letzten beiden Chemos angehen. Danke für nichts, liebes Immunsystem.

Ich wünsche euch ein bezauberndes Wochenende! Mein Mann hat morgen und übermorgen Urlaub genommen. Alles andere wäre auf die Schnelle wieder pures Chaos gewesen, er hat das Krankengeld vom letzten Mal noch nicht mal, das wurde abgelehnt und ich musste letzte Woche Widerspruch einlegen. Hoffentlich mit Erfolg…

Bis bald – eure Chemonica!

Advertisements

Autor:

Monica L., alias Chemonica, geboren und wohnend seit 30.11.1982 in Braunschweig. Glücklich verliebt seit 2001 und verheiratet seit 2010 mit Jörn (lordlaui), zudem fast vor Stolz platzende Mami von Romy (*19.09.2012) und Mick (*12.07.2016). Am 11.07.2016 warf mir die Diagnose Brustkrebs gehörig einen Knüppel zwischen die Beine (G3, triple negativ, 2,5 cm, 4/10 befallene Lymphknoten etc.) und aktuell setze ich - hoffentlich - alles Machbare ein, um wieder krebsfrei zu werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s