04.07.2019: Chemonica 2.0, 3.0,…? Der Kampf beginnt…

Hallo, meine treuen Leser… *Grillenzirpen*,

nun gut. Aller Voraussicht nach bin ich hier wohl alleine. Egal.

So, wo beginne ich? Am besten am Anfang, ne wahr? Gut.

Ach so: Die unter euch, die noch nicht im Bilde sind – ich hoffe, die kommenden Beiträge verwirren nicht. Sonst nehmt euch doch noch mal ein wenig Zeit und stöbert gerne. Ich spendiere auch Plätzchen und Tee…

Wie alles genau begann, kann ich nicht mehr sagen. Ob „zu viel“ Kopfschmerz irgendwann ein Anzeichen war? Rauschen im Ohr? Ich bin ja generell der Mensch, dem mal der Kopf dröhnt, wenn sich das Wetter ändert. Garantiert gab es schon viel länger Anzeichen, die ich ja doch nie alle werde zuordnen können. Also auch egal.

Ich erinnere mich an das Wochenende vom 21.06.2019. Das war nämlich DAS Wochenende, an dem meine Schwester nach fast einem Jahr mit ihren beiden Söhnen zu Besuch kam. Ich hatte zwar, wie eben seit dem Brustkrebs so üblich, Angst, all dem nicht gewachsen sein zu können, aber es war ein tolles Wochenende und wir hatten alle sehr viel Spaß! Klar war ich abends müde, hatte auch nicht viel Hunger und Durst, aber ich kann ja auch nicht vor jedem Pups Angst haben oder hinter allem und jedem was vermuten. Wäre ja suboptimal. Und Jörn – das Essen WAR auch mies 😛

Jedenfalls zogen die Tage weiter ins Land, die Ferien von Romy begannen und ich wurde leider ein bisschen krank. Na ja, es war vermutlich ein weiteres Voranschreiten einer Sache, die man zu dem Zeitpunkt schon lange nicht mehr hätte aufhalten können. Auf jeden Fall bemerkte ich eine leichte Lichtempfindlichkeit, etwas unangenehm, aber alles machbar. Die wurde dann aber leider relativ schnell stärker. Aber auch da dachte Chemonica an… Tja, an was dachte ich eigentlich genau? Im NACHHINEIN war alles so vorhersehbar.

Jedenfalls konnte ich plötzlich nicht mehr im Home Office arbeiten und meldete mich krank. Ich lag auf der Couch und, ja, was machte ich? Meine Augen wollten geschlossen sein, aber dann und wann hatte ich dennoch etwas TV an. Meinem Mann fiel auf, dass ich so extrem wenig trank, und DAS bei den Temperaturen (da hatten wir so etwa 35 Grad draußen). Also karrte er alles an Getränken an und ich süppelte meine Capri Sun und genoss die Ruhe, die man sonst selten hat.

Ich erinnere mich, dass ich meinen Mann einen Tag später bat, dass er Home Office arbeiten könne, da es mir etwas schlechter ging. Er kam heim und murrte und meckerte etwas, aber er machte alles – anstandslos und einwandfrei. Und ich ahnte nicht, dass ich sowas von extrem krank bin…

Werbeanzeigen

Autor:

Monica L., alias Chemonica, geboren und wohnend seit 30.11.1982 in Braunschweig. Glücklich verliebt seit 2001 und verheiratet seit 2010 mit Jörn (lordlaui), zudem fast vor Stolz platzende Mami von Romy (*19.09.2012) und Mick (*12.07.2016).

2 Kommentare zu „04.07.2019: Chemonica 2.0, 3.0,…? Der Kampf beginnt…

  1. Liebe Monica ich wollte Dich nur wissen lassen das ich immer noch da bin und auch weiter da sein werde zum Austauschen, Zuhören was auch immer Du brauchst!
    Danke das Du Dich meldest,es tut mir Leid das es gerade so ist wie es ist und Du im Krankenhaus liegst…
    Ich denke ganz ganz fest an Dich und hoffe das am Montag dann die Untersuchungen los gehen. Ich drück Dich lieb und freu mich von Dir zu lesen… Liebe Grüße aus Ulm Ivana

    Liken

  2. Ich bin auch noch hier. Komischerweise hab ich erst vor kurzem an dich gedacht und wie es dir geht. Dass du nicht mehr geschrieben hast, hab ich als ein gutes Zeichen gewertet.

    Dass du nun doch wieder schreibst und dann natürlich so einen „Sche**“ (ich hoffe du weißt wie ich es meine) hatte ich nicht gehofft! Ich wünsche dir auch dieses Mal wieder viel Kraft und viele liebe Menschen an deiner Seite, die euch unterstützen.

    LG Ramona

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s