„Nichts“ am Samstag, 13.07.2019

Mahlzeit, ihr Hasen!

Am 13.07. passierte erstaunlich wenig. Samstag, das merkt man auch im Krankenhaus. Und unsere Drei-Bett-Zimmer-Stimmung auch. Egal. Nachmittags kamen meine drei Süßen, aber ich wurde die Trauer heute nicht mehr los. Inzwischen Tag 9 und wir haben noch nicht ein verschissenen Termin geschafft! Schuldgefühle. Jörn hat Mick dauernd geschimpft, ich musste Romy irgendwann erklären, dass mir die Wörter bei „ich sehe was, das du nicht siehst“ ausgehen. Frust. Nix kriege ich hin. Während Jörn am Rande der Verzweiflung dümpelt.

Totale Frustration. Werde ich hier jemals rauskommen? Sooo nervig!

Als meine drei Süßen wieder nach Hause fuhren, spürte ich wieder diese tiefe Traurigkeit in mir. Und beschloss, dass der Samstag frustrierend war. Wie bisher irgendwie langsam jeder Tag.