29.07.2019: Der Rest des Montags

Guten Abend ihr Mäuse!

So, der Nachmittag und Abend waren irgendwie schon wieder zum abgewöhnen.

Natürlich habe ich den ganzen Tag auf die Schilddrüsen-Sono gewartet. Vergeblich. Natürlich. Wie immer. Es hätte ja mal was funktionieren können. Ich war auf 180 und verfluchte alles und jeden – Jörn war inzwischen zu Besuch gekommen und es wurde 15:05 Uhr und auf einmal betrat Herr Dr. K. das Zimmer. Meine Mutter habe ja solchen Alarm gemacht (ähem) und ob es in Ordnung sei, wenn wir im Zimmer reden. Klar. Und so stellten wir unsere Fragen. Man merkte ihm aber gleich eine gewisse Unlust an und er stellte auch schnell klar, dass sie gar nicht die richtigen Ansprechpartner seien in der Neurochirurgie 1B. Er sei mein Operateur gewesen, ja, aber nun wolle man für mich, dass es mit der Bestrahlung vom Kopf schnellstmöglich losgehe, ich läge ja auch schon so lange hier (ach… tatsächlich?).

„29.07.2019: Der Rest des Montags“ weiterlesen

Montag, 29.07.2019: Was passiert heute denn mal?

Guten Morgen ihr Lieben!

Uff, es ist schon wieder so viel passiert irgendwie, ich versuche mich – wie immer – kurz zu fassen, das ist aber echt nicht einfach, weil eben hier immer was passiert.
„Montag, 29.07.2019: Was passiert heute denn mal?“ weiterlesen

Montag, 29.07.2019: Paranoia

Guten Morgen ihr Zuckerhäschen!

Ich bin gestern Abend um 21:00 Uhr eingeschlafen – und habe seit 23:30 Uhr ausgeschlafen. Mir tut mein Rücken wahnsinnig weh, ich weiß nicht mehr, wie ich liegen soll. Dazu bin ich wieder bzw. immer noch im totalen „habe ich erneut einen Pneumothorax?“-Wahn gefangen. Ich habe ja nun seit gestern Nachmittag das extreme Gefühl, irgendwie kurzatmig zu sein, meine schneller Luft holen zu müssen, mein ZVK tut zudem weh, hatte ja nachgeblutet (glücklicherweise nicht NOCH mehr, wie ein abendlicher Pflaster-Check ergab), aber dieses leichte Zwacken im linken Lungenflügel mag nicht verschwinden. Ich weiß inzwischen überhaupt nicht mehr, wem ich glauben soll.

„Montag, 29.07.2019: Paranoia“ weiterlesen