Restlicher Mi., 31.07./Do., 01.08.2019: Gemütlicher Nachmittag/SD-Sono und was noch?

Guten Morgen allerseits!

Ich war gestern soooo müde, dass ich es nicht mehr geschafft habe, den Blog zu füttern, verzeiht mir bitte!

Zuerst berichte ich noch vom Nachmittag: Ich saß weiterhin im Aufenthaltsraum und aß mittags mein Gyros dort. Ich wollte Heidi alleine lassen, es ging ihr gar nicht gut, mehr möchte ich an dieser Stelle nicht weiter ausführen.
Irgendwann hörte ich plötzlich zwei mir SEHR gut vertraute Stimmen – da kamen auch schon Jörn und mein Babybär ❤ Sie brachten mir nur schnell meine bestellten Wünsche und blieben auch nur kurz. Gefreut habe ich mich dennoch natürlich sehr!

Ein wenig später, als beide wieder den Heimweg antraten, schloss ich meinen Laptop und Co. wieder in den Aufenthaltsraum-Schrank und spazierte runter zur Cafeteria und zum Kiosk. Erst kaufte ich mir ein Eisi mit zwei Kugeln (Schokolade und Walnuss) und machte es mir in der Empfangshalle gemütlich. Anschließend gönnte ich mir im Kiosk noch eine Bravo, eine Bravo Girl (lacht nur…) und eine Laura und kam noch mit der Verkäuferin ins Gespräch. Ihr Bruder läge nun genauso lange wie ich hier, gesehen habe sie mich im IMC schon, als ich dort lag. Ich konnte mich leider gar nicht an sie erinnern, ich nehme also an, sie war zur Anfangszeit dort.

Anschließend ging ich gemütlich wieder hoch, entließ meinen Laptop wieder in die Freiheit und recherchierte hier und da noch ein bisschen über Patientenverfügungen, Testamente, aber auch TV-Programm für den kommenden Abend (die schönsten Sender wie TLC oder RTL Plus gibts hier leider nicht, seufz) geguckt. Und dann bin ich zum Abendbrot wieder in mein Zimmer gegangen, habe „Gefragt – Gejagt“ geschaut, na ja, nur gehört, diese Fernseher sind schlichtweg zu klein und habe mein Käsebrot verdrückt.

Danach ging Heidis Mann nach Hause und ein wenig später kam das „allabendliche Rollwägelchen“, ich erhielt mein Becherchen mit Novaminsulfon-Tropfen (ich hatte den zweiten Abend in Folge leichtes Kopfdrücken vom Nacken her) und eine Bedarfsmedikation Tavor.

Ehe wir damit durch waren, war es schon etwa 20:40 Uhr und ich hatte somit schon die Hälfte „Grey’s Anatomy“ verpasst. Na ja, mir fehlen dazwischen noch Folgen, ich habe ja ein paar Wochen verpasst hier. Ich sah jedenfalls den Rest zu Ende, nachdem ich vorher im Bad war und mich bettfertig gemacht hatte. Wenig später kam Schwesternschülerin Ha. nochmals zu uns und erklärte uns, wie genau ein Pneumothorax zustandekommt (Heidi hat durch ihre Lungenpunktion auch einen leichten Pneu bekommen, der aktuell nur mit Sauerstoffgabe versorgt wird, aber sie muss in diesem Moment zum erneuten Röntgen Thorax). Sie zeigte uns anhand einer Abbildung, dass es zwischen Rippenfell und Lunge einen Bereich gibt, der sich Pleuraspalt nennt. Dieser sei immer mit Flüssigkeit gefüllt. Und wenn man in diesen Bereich treffe, könne die Lunge nicht mehr gehalten werden, falle ein, Luftnot entstehe usw. (oh Gott, Ha., ich hoffe ich gebe das gerade richtig wieder, sonst darfst du mich gerne hauen!). Auf jeden Fall hörten Heidi und ich gespannt zu. Schließlich ging Ha. dann auch in ihren wohlverdienten Feierabend und wir wünschten uns eine gute Nacht.
Da merkte ich auch schon, dass ich ziemlich müde war. GA war inzwischen zu Ende und ich sah schnell im Handy (danke an tvtv.de) nach, ob die Glotze noch etwas Brauchbares hergeben würde – oh „Truman Show“ – perfekt! Ich zappte (per umständlichem Telefon) um und dann muss ich wohl eingenickt sein. Irgendwann kam Schwester Sa. zu uns ins Zimmer, ich weiß gerade gar nicht mehr warum, grübel… Aber da fiel mir auf, dass ich schon eingeschlafen sein musste. Also TV per Telefon abgeschaltet, meine Bedarfs-Tavor (Schlafmittel) eingenommen und dann war ich schon im Land der Träume.

Ich wurde in der Nacht mal kurz wach, aber ich habe vergessen warum? Ob Heidi einen Schieber brauchte oder so? Hm, nein, ich glaube sogar ICH musste aufs Tö? Keine Ahnung mehr. Ich schlief jedenfalls schnell wieder ein und plötzlich hörte ich mein mir vertrautes „this old house… is made of stone… this old house… I call my home…“ von Rick Astley und dachte noch „uuuuh, wie schön!“. Bis ich die Augen aufriss: Verdammt, mein Wecker – es ist sechs Uhr! Ich stellte den Alarm ganz schnell aus. Uff, Heidi schlief aber noch selig.

Ich holte leise meine Klamotten aus der Reisetasche und ging ins Bad, duschen, die (restlichen kurzen) Haare waschen, Zähne putzen, etwas Mascara, Kajal und Lippenstift, Parfum, fertig.

Dann kam die Visite (Frau Dr. Hei. alleine wieder) und wir sprachen nur über meine heutige Schilddrüsen-Sono, die ich in 50 Minuten haben werde (10:00 Uhr). Danach sähe man weiter – richtig.

Das Frühstück kam, Heidi wurde zum erneuten Röntgen Thorax abgeholt und ich aß mein Frühstück heute mal alleine.
Dann wurde Heidi wieder ins Zimmer geschoben und sprach mit Schwester L. noch über ihre Medikation, da habe wieder jemand dran herumgestellt und ihr sei ja nur noch übel (DAS sind Aussichten…). Schwester L. ging alle Tabletten mit ihr durch, das Paracetamol sollte sie gleich aussortieren, da weigert sich Heidi, die zu nehmen. Aber ob sie nun Übelkeit vom Antibiotikum hat oder von einer anderen Medikation – man weiß es nicht.

So, ich erwarte nun den Ultraschall. Für den – unwahrscheinlichen – Fall, dass dort nun noch was gefunden würde, wäre die Option „nach Hause übers Wochenende“ eh gestrichen. Alles andere weiß ich einfach noch nicht und warte ab. Gnampf. Wie gesagt, ein Teil von mir möchte so unglaublich gerne nach Hause. Aber was sind zwei Tage Wochenende, wenn ich Montag dann eh in die Celler muss? Hier bin ich „sicher“, na ja, bis auf eine „dauerüble“ Heidi. Ach, ich weiß es noch nicht. Heute weiß ich eigentlich noch gar nix.

Sobald ich ein wenig mehr weiß, melde ich mich wieder bei euch.

Bis später!

Autor:

Monica L., alias Chemonica, geboren und wohnend seit 30.11.1982 in Braunschweig. Glücklich verliebt seit 2001 und verheiratet seit 2010 mit Jörn (lordlaui), zudem fast vor Stolz platzende Mami von Romy (*19.09.2012) und Mick (*12.07.2016).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s