Montag, 05.08.2019: Fuß ist noch dran, aber welche Überraschungen drohen hier heute?

Guten Morgen, ihr Partylöwen!

Na, auch so gut gelaunt? Gut, ich auch nicht 😉 Na ja, schlecht gelaunt bin ich auch nicht, mal abwarten. Hier ist ja alles so unvorhersehbar…

Heidi wurde gerade zum Röntgen abgeholt, danach entscheidet sich, ob ihr Drainage-Schlauch heute gezogen werden kann oder nicht. Eine Schwester meinte gestern „na ja, im schlimmsten Fall könnte das doch auch die Celler Straße ziehen und Sie nehmen das Gerät einfach mit und der Transportdienst bringt uns das Teil irgendwann wieder mit“ (ist eine akkubetriebene Pumpe). Aber vermutlich ist es Ermessensspielraum der Ärzte. Zumindest ist der Transport bereits für 13:00 Uhr terminiert. Wir warten ab.

Ich habe eigentlich ganz gut geschlafen. Ich hatte „Promi Shopping Queen“ an gestern Abend, schlief aber irgendwann ein und wurde wieder wach, als eine (mir namentlich leider unbekannte, aber sehr nette) Schwester vor meinem Bett stand und flüsterte: „Frau Lauenstein, ich habe schon gehört, dass es Ihnen heute nicht gut geht. Wenn was ist – klingeln Sie einfach, ja?“ Das fand ich ja sehr süß ❤ Ich gelobe auch schnelle Besserung – hoffe ich. Dann ging ich noch mal schnell zur Toilette und schmiss mir dann meine Tavor ein, die ich in der Nacht davor doch nicht benutzt hatte, schaltete den Fernseher ab und dann war ich auch schon weg. Und wurde um 06:05 Uhr wach und erschrak gerade zu, weil es schon so „spät“ war. Das ist tatsächlich meine innere Uhr von Zuhause gewesen, die mich hat wecken lassen. Ich sammelte kurz meine Gedanken und stand auf, ging duschen etc.

Um halb Acht kam die Visite in Form von Herrn Dr. S. und Frau B. und waren überrascht, dass wir beide immer noch hier sind.
Einen Termin für mein PET-CT gäbe es wohl noch nicht, hier muss ich aber weiter nerven und wiederholt nachfragen.

Und Heidi war nun inzwischen (es ist schon wieder 09:20 Uhr geworden) zum Röntgen und hat eben das Ergebnis bekommen: Ihr Drainage-Schlauch kann gleich gezogen werden und es geht für sie anschließend in die Celler Straße.

Ich packe nun meine sieben Sachen zusammen und mache es mir im Aufenthaltsraum gemütlich, werde da langsam hinhumpeln. Beim Schlauchziehen brauche ich nicht zwingend anwesend sein.

Also bis später, meine Freunde!

Autor:

Monica L., alias Chemonica, geboren und wohnend seit 30.11.1982 in Braunschweig. Glücklich verliebt seit 2001 und verheiratet seit 2010 mit Jörn (lordlaui), zudem fast vor Stolz platzende Mami von Romy (*19.09.2012) und Mick (*12.07.2016).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s