Mittwoch, 04.09.2019 – Kopf-Glücksstrahlen loooos und bitte endlich keine weiteren Baustellen mehr!

Am 03.09.2019 genoss ich einen ausgiebigen Tag Ruhe. Und am 04.09.2019 hatte ich meine erste Kopf-Bestrahlung. Ich kam pünktlich in die Strahlenklinik, wurde zeitnah aufgerufen und (leider erst dann) wurde ich gefragt, ob ich denn Kortison einnehme, was ich verneinte. Also wurde ich gebeten, hoch auf die Station Rad1 zu gehen, um mir meine Kortison-Tablette plus Magenschutz abzuholen, denn die Bestrahlung muss unter Kortison stattfinden. Alles klar. Ich wackelte hoch, holte mir meine beiden Pillchen ab, nahm wieder unten vor dem Linac 1 Platz und mir wurde mitgeteilt, dass ich jetzt noch einen Moment warten müsse, bis die Tablette wirkt. Meine erste Kortison-Dosis betrug 8 mg, Tag 2 bis 4 wird 4 mg sein, also eine Tablette, und Tag 5 bis 28 noch eine halbe Tablette, also 2 mg Kortison. Das muss nämlich ausschleichend wieder abgesetzt werden. Und Kortison verursacht (nur bei mir? Hrhr) mit der Zeit fürchterlichen Hunger. Wo ich so schön während meiner KH-Zeit über 8 kg abgenommen hatte, seufz. Na ja, was solls.
„Mittwoch, 04.09.2019 – Kopf-Glücksstrahlen loooos und bitte endlich keine weiteren Baustellen mehr!“ weiterlesen