26.10.2019: Juck, juck, kratz, kratz – Mag mein Körper die Antibiose nicht mehr?

Hallo ihr Hasen!

Tja ja, noch immer habe ich Urlaub von Zuhause, haha. Sprich: Ich bin noch im Krankenhaus. Montag Vormittag soll vermutlich meine Entlassung sein, sofern das Blutbild in Ordnung ist und das Fieber fern bleibt. Das dazu benötigte Blut wollte man mir Montag Früh abzapfen – nur heute Morgen, nach der üblichen Antibiose (also Antibiotika-Gabe von Piperacillin/Tazobactam intravenös, die ich täglich um 7:00, 15:00 und 23:00 Uhr erhalte) hat mein Körper beschlossen, an diversen Stellen einen abartig miesen Juckreiz zu entwickeln. Mein Hinterkopf und Nacken, über dem Po, Unterarme und Handrücken treiben mich in den Wahnsinn, dieser Juckreiz, aaaargh!

Ich sagte einer Schwester Bescheid, die wiederum die Ärztin darüber unterrichtete. Da meine (inzwischen neue) Bettnachbarin heute einen ersten Teil ihrer allerersten Chemo bekommt und noch einen venösen Zugang brauchte, kam die Ärztin auch alsbald (und: jaaa, ich habe Schiss, dass meiner Bettnachbarin übel wird…). Sie sah sich meinen Ausschlag an (sie tippt auf Nesselsucht) und erklärte mir, dass ich ein Antihistaminikum (Tavegil) erhalte, wir mit der 15 Uhr-Medikation warten und sie mir nun Blut über den Port abnehme für ein Blutbild. Sollten CRP und Leukozyten im Normbereich sein, werde man das Pip/Taz absetzen, ansonsten ein anderes Antibiotikum verwenden bis morgen Abend.
Leider war mein Port wohl nicht darauf vorbeitet, heute Blut spenden zu müssen, er gab jedenfalls nix her. Also musste die arme Ärztin eine brauchbare Stelle finden. Aber sie war mutig, meine linke Armbeuge tapfer und so konnten wir drei Röhrchen feinstes Blut füllen. Jetzt sitze ich hier, kratze mich noch fröhlich (wie lange braucht dieses doofe Tavegil, bis es wirkt? Fiiieeeeeppppp!) und warte aufs Mittagessen.

Gestern saß ich mehr oder weniger den ganzen Tag im Bett und sah TV/Serien auf dem Laptop und surfte. Gut, was will man auch sonst machen? Stricken fällt mir aktuell immer noch recht schwer durch die fast tauben Fingerspitzen, und da ich ja so eine elende Lockerstrickerin bin, ist es für die Hände ganz schnell ermüdend, überhaupt die Nadeln zu halten. Und in den Aufenthaltsraum gehe ich nicht, solange ich meine Blutwerte nicht kenne. Was also sonst? Es gibt hier weiter nix. Die Schwester feixte abends (merkwürdigerweise nur bei mir?!), dass sie mir heute Abend zwei Clexane (Bauchspritze, Blutverdünner gegen Thrombose-Gefahr) spritzen will, da ich mich ja kaum zu bewegen scheine, pff. Ich fragte sie, ob ihr heute ab 14 Uhr ausreiche, ich würde dann auf dem Flur langtänzeln 😉 Schon ulkig, meine 20 Stunden am Tag schlafende Bettnachbarin scheint kein Problem darzustellen…

Wie dem auch sei. Ich warte nun die Ergebnisse ab, schaue dann, ob ich meinen drei Liebsten grünes Licht zum Besuch geben kann oder nicht und versuche, mir die Zeit hier noch so angenehm wie möglich zu machen. Auch wenn ich gerade lieber Zuhause wäre…

Ich sage: Bis bald! *mirgleichneGabelzumkratzensuch*

Autor:

Monica L., alias Chemonica, geboren und wohnend seit 30.11.1982 in Braunschweig. Glücklich verliebt seit 2001 und verheiratet seit 2010 mit Jörn (lordlaui), zudem fast vor Stolz platzende Mami von Romy (*19.09.2012) und Mick (*12.07.2016).

Ein Kommentar zu „26.10.2019: Juck, juck, kratz, kratz – Mag mein Körper die Antibiose nicht mehr?

  1. Ach Mensch, kaum ist eine Baustelle umschifft, kommt die nächste. Hoffentlich hört der doofe Juckreiz auf und hoffentlich kannst du bald wenigstens Besuch empfangen. Noch schöner, wenn du das „Go“ dafür kriegen könntest, dass du wieder nach Hause darfst.

    Alles Liebe

    Katja

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s