17.02.2020: Keine Neuigkeiten sind manchmal die besten Neuigkeiten!

Guten Abend allerseits!

Nur eine kurze Rückmeldung von mir heute – aber eine gute, wie ich finde.
Die Befundbesprechung heute Vormittag im MVZ Celler Straße ergab folgendes:

2020-02-17 10.10.00

Punkt 1 auf der ersten Seite besagt nur meinen Zustand nach Mamma-CA mit verbliebenen Clip sowie keinen Anhalt für Lokalrezidiv. Meine Onkologin meinte, dass das aber keine optimale Untersuchung der Brust sei. Ich habe in dem Zusammenhang gar nicht von meiner kürzlich stattgefundenen Mammo- und Sonographie gesprochen. Ich muss das in der Radiologiepraxis nochmals erwähnen, dass sie die Befunde direkt ins MVZ übersenden dürfen.

Alles in allem kann man also sagen, dass es keine Befundänderung gibt. Und das werten meine Onkologin und ich als ein gutes Zeichen. Heißt für die Zukunft:
Ich habe vorhin gleich eine Blutabnahme erhalten, übermorgen erhalte ich meine übliche Immuntherapie (Pembrolizumab) und am 09.03., auch wie gewohnt, meinen „Knochentropf“. Ca. Anfang Mai erfolgt dann wieder ein Kontroll-CT. Bis dahin kann aber mein Haupthaar langsam wieder wachsen und eine Chemo ist vorerst nicht angedacht. Mal sehen, wie es weitergeht. Aber ich freue mich einfach mal, dass sich nichts verschlechtert hat. Das gibt Zeit 🙂

Jörn war dann mittags bei unserer Neurologin. Er hat eine Ein- und Überweisung für die Klinik erhalten, falls sich sein Allgemeinbefinden verschlechtern sollte. Die Ärztin kann aber aktuell keinerlei neurologische Defizite feststellen. Eventuell ist es dann auch möglich, dass Jörn die Immunglobuline (Privigen) intravenös, aber ambulant erhalten kann, da die Klinik Salzdahlumer Straße in Braunschweig wohl eine neurologische Ambulanz hat. Also mal abwarten!

Alles in allem war das irgendwie ein guter Montag!

Und damit verabschiede ich mich auch schon wieder für heute, ich habe den halben Nachmittag geschlafen. Seit die Anspannung wieder von mir abfällt, übermannt mich eine Müdigkeit… gäääähn!

Ich wünsche euch einen schönen Abend – bis bald!
Eure Moni

Autor:

Monica L., alias Chemonica, geboren und wohnend seit 30.11.1982 in Braunschweig. Glücklich verliebt seit 2001 und verheiratet seit 2010 mit Jörn (lordlaui), zudem fast vor Stolz platzende Mami von Romy (*19.09.2012) und Mick (*12.07.2016).

Ein Kommentar zu „17.02.2020: Keine Neuigkeiten sind manchmal die besten Neuigkeiten!

  1. Hach, wie schön. Das sind doch gute Neuigkeiten. Keine Verschlechterung! Alles beim Alten. Alles Gute für die Immuntherapie und Knochentropf!

    Und toi, toi, toi für deinen Mann.

    Liebe Grüße

    Katja

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s