Mein Herz steht still!

Vor nicht einmal 26 Stunden musste ich den schwersten Gang meines Lebens gehen.

Ich lag schon im Bett, nicht einmal fünf Minuten. Neben unseren Kindern, die schon seelig schliefen. Dann klingelte plötzlich das Telefon im Flur. Ich wusste, dass es nichts Gutes heißen würde. Ich hatte Angst – große Angst – als ich den Hörer abnahm und sackte nach nur einem Satz unter Tränen zusammen…

Ich dachte, ich hätte noch die Möglichkeit, dich auf deinem Weg zu begleiten. Aber du hast dich alleine um alles gekümmert.

Als ich angekommen bin, brannten schon die Kerzen. Ich habe dich noch nicht einmal gesehen und sackte erneut auf die Knie. Es dauerte dann einen Moment, eh ich dich sehen konnte.

Du sahst zufrieden aus. Das hat mich glücklich gemacht. Ich habe dich geküsst, deine Hand gehalten und lange mit dir gesprochen.

Die letzten vier Jahre hast du alles gegeben. Du hast nie deinen Mut verloren und die Hoffnung nicht aufgegeben. Aber auch der beste Kämpfer kommt nicht gegen einen übermächtigen Gegner an.

Nun hast du keine Schmerzen mehr. Du kannst auch wieder laufen und einen klaren Gedanken fassen. Und, so wie ich dich kenne, wirst du immer ein Auge auf deine kleine Familie haben.

Am 14.09.2020 ist meine Frau Monica friedlich eingeschlafen.

Wir lieben dich über alles! Du fehlst uns! Es tut so unglaublich weh!