Der Freitags-Füller #keine-Ahnung-welche-Nummer

Auf einem Blog gefunden:

1.  Meine Füße dürften gerne kleiner sein, da gibt es schönere Schuhe.

2. Wenig Geld, aber alles haben wollen, wie passt das zusammen?

3. Ich könnte eigentlich mal wieder Sport treiben.

4. Schokolade ist leider so verführerisch .

5.  Es gibt keinen Tag, an dem ich nicht an den dummen Krebs denken muss.

6. Meine Tochter ist immer gut drauf, wie macht sie das ?

7.  Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich aufs stricken und vor allem schlafen, morgen habe ich geplant, unser Wohnhzimmer weiter von Tapeten zu befreien und Sonntag möchte ich mit meiner Familie zu einer Brunch-Einladung meiner ehemaligen Chefin gehen!

Ich weiß, ich weiß, ich mache mich rar. Meine Tage haben seit geraumer Zeit einfach nicht genug Stunden. Ich schulde so manchem lieben Freund noch Mails (verzeiht mir!), habe seit Ewigkeiten kein Stardew Valley mehr gespielt, stricke kaum mehr und die Wohnung sieht wüst aus. Und was tue ich den ganzen Tag? Hm, gute Frage. Momentan hier ein paar Tapeten abziehen, dort Mick füttern, Romy bespaßen, dem ewig hohen Wäscheaufkommen Herr werden, kochen, ab und an leichte Einkäufe. Dazu täglich zur Bestrahlung, aufs drankommen warten, aufs Taxi warten, hier und da mal ein Psychologen-Termin… Tjoa, und dann ist der Tag auch schon wieder rum.

Heute war die 29. Bestrahlung. Noch sieben Mal, dann habe ich dieses Kapitel auch geschafft. Was dann noch folgt, sind zwei Chemotherapien. Und die werde ich (hoffentlich) locker wegstecken und dann geht die wohl wirklich schwere Zeit los: Die Zeit der man-hangelt-sich-von-Nachsorge-zu-Nachsorge.

So, und bevor mich diese widerliche Müdigkeit gleich in die Knie zwingt, noch schnell ein Selfie gemacht – seht ihr? Nächste Woche bin ich Rapunzel… Na ja, ich genieße die Flusen noch bis zur nächsten Chemo, dann verschwinden sie ja wieder.

Bis bald – Eure Chemonica!

P.S.: Normalerweise sind unsere Wände nicht bemalt. Aber Romy hat die offizielle Erlaubnis, einen Vorteil muss es ja geben, wenn die Eltern renovieren.

2017-03-10 15.27.40.jpg

Werbeanzeigen

Autor:

Monica L., alias Chemonica, geboren und wohnend seit 30.11.1982 in Braunschweig. Glücklich verliebt seit 2001 und verheiratet seit 2010 mit Jörn (lordlaui), zudem fast vor Stolz platzende Mami von Romy (*19.09.2012) und Mick (*12.07.2016). Am 11.07.2016 warf mir die Diagnose Brustkrebs gehörig einen Knüppel zwischen die Beine (G3, triple negativ, 2,5 cm, 4/10 befallene Lymphknoten etc.) und aktuell setze ich - hoffentlich - alles Machbare ein, um wieder krebsfrei zu werden.

Ein Kommentar zu „Der Freitags-Füller #keine-Ahnung-welche-Nummer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s