Sonntag, 15.09.2019: Eine weitere Nichten-Taufe ohne mich und die ersten Nebenwirkungen…

Hallo ihr Lieben!

Aufgrund diverser Schmerzen fasse ich mich heute einfach extrem kurz: Wer sich für mein Gejammere näher interessiert, unter „Medikamentenplan & Nebenwirkungen“ liste ich täglich alles auf (Jammerlappen-Modus).

Ansonsten hänge ich gerade alleine zuhause herum. Denn meine kleine Nichte erhält heute ihre Taufe, der ich leider mal wieder nicht beiwohnen kann. Dafür sind Jörn, Romy und Mick mit dabei und werden hoffentlich einen sehr schönen Tag verleben. Schon bei der Taufe meines Neffen musste ich vor drei Jahren passen, da quälte mich der Brustkrebs. So langsam kommt ja eine Art traurige Tradition auf…

Ich hatte heute soooo viele Dinge geplant, aber jetzt schmeiße ich mir ein Frosta-Gericht in die Pfanne und lege mich danach wieder auf die Couch. Vielleicht sind die Schmerzen nachher erträglicher, auf meiner Handy-to-do-List stehen nämlich noch sehr viele Punkte, die abgearbeitet werden wollen wie z. B. Bine Brändle-Vorlagen malen für Romys Geburtstagsdeko/Fensterdeko generell, aber auch endlich mal die Patientenverfügung ausdrucken/ausfüllen (die wollte ich vor drei Jahren schon tun, pfeiiif), Testament entwerfen, aber auch Zuschneiden/Nähen für Kinderkleidung (Softshelljacke für Mick und Shirt für Romy sowie „Beintasche“ für Wollknäule für die nächste Chemo nähen), Stressless-Sessel-Preisrecherche…

Na ja, mein nächster Termin ist ja erst am 23.09.2019, bis dahin gehe ich einen Schritt nach dem anderen und hoffe, dass dieser Weg am Krankenhaus vorbeiführt.

Einen schönen Sonntag noch und bis bald!

Eure Meta-Moni

Autor:

Monica L., alias Chemonica, geboren und wohnend seit 30.11.1982 in Braunschweig. Glücklich verliebt seit 2001 und verheiratet seit 2010 mit Jörn (lordlaui), zudem fast vor Stolz platzende Mami von Romy (*19.09.2012) und Mick (*12.07.2016).

2 Kommentare zu „Sonntag, 15.09.2019: Eine weitere Nichten-Taufe ohne mich und die ersten Nebenwirkungen…

  1. Liebe Moni, ich finde überhaupt nicht, dass du ein Jammerlappen bist. Für mich bist du Moni, die Tapfere:) Was du alles durchmachen musst und wie es dir gelingt, den Kopf oben zu behalten – das finde ich bewundernswert.

    Ebenso wie dein kreatives Talent. Wahnsinn, was du alles zaubern kannst. Die Socken von gestern sehen wirklich toll und nach Glückssocken aus. Mögen sie dir gaaaaanz viel Glück bringen:)

    Ruh dich schön aus und tank gut Energie.

    Alles Liebe

    Katja

    Gefällt 1 Person

  2. Hi meine Liebe! Die letzten Tage war ich ganz schön rar, nichts desto trotz habe ich täglich an dich gedacht und hin und wieder schnell auf dem Blog nachgelesen.
    Du Tapfere! Toll, dass du die erste Chemo soweit überstanden hast. Die Socken sind so schön! Ich beneide dich um deine Kreativität und Handwerkskunst! Ich kann gerade so Häkeln 😅 und das letzte Mal ist sicher auch schon wieder mindestens 5 Jahre her. *lach*
    So so, du ist also Frostis mit Milch und Kakao? I Love it!
    So esse ich sie auch, heimlich und ganz für mich alleine 😆 *hehe*
    Ich drücker dich! Stay strong 💪🍀

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s